Tipps #11

Hiermit nun endlich die erstekomplette Informationspackung nach der Urlaubszeit. Wir hoffen, ihr seid alle schon „bereit-zum-wandel“ gewesen 😉

Passend zum Spätsommer (bzw. ja eigentlich eher Frühherbst) gibt es Gerichte mit Gartengemüse und auch die Einladung zum globalen Klimastreik am 25.9. !

Pflanzen der Woche:

1) Zucchini inklusive Blüten

2) Fenchel

3) Rucola (alternativ natürlich wieder der saftige Löwenzahn)

Rezepte der Woche:

1) Zucchini-Antipasti

Die Zucchini kurz mit etwas Olivenöl stark anbraten, dann abkühlen lassen. Mit Salz und Gewürzen deiner Wahl bestreuen. Dann folgendes darauf schichten:
a) Tomatenscheiben sowie Pecorino/Parmesan b) fein geschnittenen Knoblauch und Mozzarella

c) marinierte gebratene Paprika (aus dem Glas) und geröstete Sonnenblumenkerne

2) Zucchini-Auflauf

Pellkartoffeln kann man gut mit klein geschnittenen Zucchini Würfeln sowie einer Mischung aus 3-4 Eiern, 100ml Sahne (oder Sojasahne), italienischen Gewürzen und optional:

A) kleiner scharfer Paprika

B) sehr fein geschnittene getrocknete Tomaten

C) Feta gewürfelt

vermischen. In eine Auflaufform geben, mit etwas Mozzarella oder Parmesan belegen bzw. bestreuen und ca. 20min backen, dann ein paar Zucchini Blüten darauf legen (ohne Dolde) und kurz ziehen lassen.

Kann auch gut als Quiche gemacht werden (dann natürlich ohne Kartoffeln), siehe Bild.

Besonders kleine Zucchinis haben einen intensiveren Geschmack 😉

3) Fenchel-Tomaten-Suppe (vegan, ca. 2 Personen)

Zwei kleine oder einen großen Fenchel waschen und grob zerschneiden. Dann mit etwas Olivenöl und getrocknetem Thymian leicht anbraten. Ca. 400ml Passata rustica (o.Ä.) und 300ml Wasser dazugeben, mit Salz, Pfeffer und ein ganz klein wenig Honig würzen und grob 20min köcheln lassen. Vom Herd nehmen und pürieren – abschließend eine Handvoll geröstete Sonnenblumenkerne dazugeben und abschmecken (zu viel Säure → etwas Natron).

4) sonniges Rucola-Pesto
100g Rucola und/oder Löwenzahn, eine Handvoll geröstete Sonnenblumenkerne, italienische Kräuter, Salz, Pfeffer, wenn gewünscht 30g Grana Padano und recht viel Olivenöl zusammen in einem Häcksler zu einer Masse verarbeiten.

Kann auch mit einer Knoblauchzehe verfeinert werden… .

Für eine Pesto rosso verwendet man etwas weniger Öl, dafür zusätzlich 6-8 getrocknete Tomaten (aus dem Glas, nicht abtropfen lassen).

Links der Woche:

https://www.tu.berlin/themen/klimaschutz/2020/september/unser-lebensstil-muss-auf-den-pruefstand/

Mittwoch 23.9. ab 18 Uhr eine interessante Diskussion zum Thema „Wege aus der Klimakrise“:
https://www.youtube.com/watch?v=qk7lpDCrl0s&feature=youtu.be

Pflegeprodukt der Woche: folgt noch

Spruch der Woche: Die einzig wirklich absolut umweltfreundliche Energie ist die, die nicht verbraucht wird und daher nicht erzeugt werden muss!

Schreibe einen Kommentar